Schule-Wirtschaft-Beziehungen (REE)
Entreprise

Junge Menschen auf ihr künftiges Berufsleben vorbereiten und den Unternehmergeist fördern

In einem Kontext, in dem die Orientierung und die berufliche Eingliederung junger Menschen zu den wichtigsten Prioritäten im Großherzogtum gehören, spielt die Stärkung des Dialogs zwischen öffentlichen und privaten Akteuren eine wesentliche Rolle in der luxemburgischen Gesellschaft.

In der Überzeugung, dass die Umsetzung einer starken Beziehung zwischen Schule und Wirtschaft in der Verantwortung aller liegt - Schüler, Eltern, Lehrer, Unternehmensleiter, Wirtschaftsakteure - organisiert die Handelskammer verschiedene Aktivitäten, um die Wirtschafts- und die Bildungswelt einander näher zu bringen.

Workshops für Schüler der Sekundarstufe

In zwei Workshops bietet die Handelskammer Schülern Hilfe bei der Berufsorientierung an:

  • Der "Zwei-in-Eins-Workshop", bestehend aus "Die luxemburgische Wirtschaft - Wussten Sie schon?" einerseits und "Unternehmertum - Bereit fürs Geschäft?" andererseits. Während der erste Workshop darauf abzielt, sie mit allen Facetten und Prioritäten der luxemburgischen Wirtschaft vertraut zu machen und ihnen die Grundlagen einer Wirtschaftskultur zu vermitteln, die ihnen während ihrer gesamten Schul- und Berufslaufbahn von Nutzen sein kann, sensibilisiert der zweite Workshop sie für die Gründung von Unternehmen und informiert sie über die Möglichkeiten und Chancen, die das Unternehmertum bietet.

Bei Interesse wenden Sie sich an unser Team : ree@cc.lu
Wir besuchen Sie in Ihrer Schule !

  • Der "Matinée de création - Pitch your business" bietet eine Einführung in die Schritte der Unternehmensgründung und umfasst einen Workshop zum Thema "Warum sich selbständig machen?" mit besonderem Schwerpunkt auf den Vorteilen und Zwängen der Wahl einer Karriere als Selbständiger, der Geschäftsidee und der Finanzierung eines Unternehmens.

Im Anschluss an die Diskussionen arbeiten die Schüler in kleinen Gruppen mit Hilfe eines Beraters daran, ihre zuvor in einem Brainstorming definierten Ideen zu strukturieren und ihnen das Interesse an einer Reflexion wie dem Business Model Canvas (BMC) zu vermitteln. Ein Pitch ihres BMC vor den anderen Schüler mit konstruktiven Kommentaren wird diesen Vormittag abschließen.


Bei Interesse wenden Sie sich an unser Team : ree@cc.lu oder sehen Sie unseren flyer hier ein.

Eine nationale Plattform, die vom Service de la Coordination de la Recherche et de l'Innovation pédagogiques et technologiques (SCRIPT) in Zusammenarbeit mit der Generaldirektion für Mittelstand initiiert wurde, bringt alle Partner zusammen, die Initiativen zur Förderung des Unternehmertums in luxemburgischen Schulen vorschlagen.

Weitere Informationen finden Sie auf ihrer Website, indem Sie hier klicken.

Teachers meet businesses - Einführung von Lehrern in die Wirtschaftssektoren der Zukunft

Das von der Handelskammer in Zusammenarbeit mit dem IFEN (Institut de formation de l'Education nationale) organisierte Seminar "Teachers meet businesses" richtet sich an Sekundarschullehrer, die sich für die beruflichen und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten ihrer Schüler in luxemburgischen Unternehmen interessieren. Das Seminar macht die Lehrkräfte einerseits mit den zukunftsträchtigen Sektoren der luxemburgischen Wirtschaft bekannt und andererseits mit den Qualifikationen und Eigenschaften, die von den in diesen Sektoren tätigen Unternehmen gesucht werden.

"Teachers meet businesses" ist eine Initiative, die darauf abzielt, eine enge und freundschaftliche Beziehung und einen konstruktiven Austausch zwischen der Schule und der Businesswelt zu entwickeln. Die Lehrer werden in ihrer Fähigkeit gestärkt, junge Menschen auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten, die jungen Menschen erhalten die Schlüssel zu ihrem künftigen Erfolg und die Unternehmen profitieren von jungen, aufgeklärten und motivierten Bewerbern. Ein Win-Win-Szenario für alle Beteiligten!