Ihr Partner für den Erfolg
Folgen Sie uns auf

Gutachten und Gesetzgebung

Gemäß den Bestimmungen des Gesetzes vom 26. Oktober 2010, muss der Gesetzgeber ein Gutachten bei der Handelskammer anfordern für alle Gesetze, großherzoglichen Verordnungen und ministerielle Beschlüsse, die Auswirkungen auf die in der Handelskammer vertretenen Berufssparten haben

Die Handelskammer erstellt auch ein Gutachten zum jährlichen Staatshaushalt, das der Abgeordnetenkammer im Rahmen der Beratungen Zum Staatshaushalt vorgelegt wird. Ausserdem stellt die Handelskammer der Abgeordnetenkammer eine Stellungnahme bezüglich der Nutzung der Staatskredite im Interesse des Handels, der Wirtschaft, des Finanzplatzes und des Dienstleistungsgewerbe. Sie berät die Regierung auch über neue Zuweisungen für das folgende Jahr.

Die Handelskammer hat darüber hinaus das Recht auch auf Eigeninitiative Gutachten an die Regierung zu richten, wenn die wirtschaftlichen Interessen der Gesamtwirtschaft und/oder der ihr angegliederten Unternehmen auf dem Spiel stehen.

Die Handelskammer hat das Recht, der Regierung Vorschläge zu unterbreiten, welche diese untersuchen und gegebenfalls der Abgeordnetenkammer vorlegen muss, wenn der Vorschlag in ihren Zuständigkeitsbereich fällt.

In ihren Gutachten verteidigt die Handelskammer in erster Linie die Interessen ihrer Mitglieder. Auf diese Weise übermittelt die Handelskammer der Regierung und den Behörden ihre Ansichten und Vorschläge, die direkt oder indirekt, die Luxemburger Wirtschaft und Gesellschaft im Allgemeinen und die verschiedenen Wirtschaftszweige und Unternehmen im Besonderen betreffen. Die Gutachten werden  in den verschiedenen Abteilungen der Handelskammer verfasst und von der Abteilung "Gutachten und Gesetzgebung" koordiniert.

Die Luxemburger Handelskammer bietet Parteien, die einen Streit gütlich beilegen möchten, über das Centre d'arbitrage ein Schlichtungsverfahren an, das ihnen die Möglichkeit gibt, den langwierigen und kostpieligen Weg über die Gerichte zu umgehen.