Ihr Partner für den Erfolg

Im Bann des Bullis…

06.04.2017 10:55

Nick’s Diecast Corner

(von l. nach r.) Carlo Thelen, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer; Anne-Marie Loesch, Handelskammer ; Emile Eicher, Bürgermeister von Clervaux ; Dominique Greth, Geschäftsinhaber Nick’s Diecast Corner und Yves Karier, Guichet PME Nord

Er ist ein Kultobjekt und aus der Zeit des Flower-Power nicht mehr wegzudenken, er ist ein Produkt der 60er Jahre und der Hingucker schlechthin: Der Volkswagen T1, genauer gesagt Volkswagen Typ 2 T1, umgangssprachlich auch Bulli genannt.

Als Kind der Mittsechziger ist der heutige Geschäftsinhaber von "Nick's Diecast Corner" , Dominique Greth, immer noch dem Charme des Bulli erlegen. Einen echten Bulli sein Eigen zu nennen, das können nur sehr wenige von sich behaupten, daher hat Dominique Greth vor ungefähr 15 Jahren begonnen Miniaturmodelle seines Traumbullis zu sammeln, und so entstand seine Leidenschaft für das Modellauto.

Während diesen Jahren hat er viele Erfahrungen in dieser Branche sammeln können, viele Kontakte geknüpft und auch weitere Sammler und Fans der Modellwelt kennen gelernt. Die Vielfältigkeit an Maßstäben, die Ausführung der Modelle, die Masse an Herstellern...

Willkommen in der Welt der Modellautos. Dominique Greth wollte seine Begeisterung für Modelle aller Arten und Marken mit anderen teilen, und hat deshalb beschlossen seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Im Dezember 2016 erfüllt er sich seinen Herzenswunsch und eröffnet sein Geschäft "Nick's Diecast Corner" in der Fußgängerzone im idyllischen Clervaux.

Der Laden der jedes Sammlerherz höherschlagen lässt, bietet eine Vielfalt an Modellen und auch Dekorationsartikeln rund um das Thema Auto. Neben den Modellen kommt auch der Bereich Retro / Vintage nicht zu kurz der dem Geschäft das gewisse Etwas des Flairs der 60er und 70er Jahre verleiht.

Nick's Diecast Corner ist eines der wenigen Geschäfte in Luxemburg, in dem Modellsammler vieles für Ihr Hobby und Ihre Leidenschaft finden können, egal ob im Maßstab 1:87 (bekannt für Modelleisenbahnen) oder 1:18, für die heimische Vitrine.

Gespräch mit Dominique Greth, Geschäftsinhaber Nick’s Diecast Corner

An welchen Projekten arbeiten Sie zur Zeit?

Neben dem Verkauf in unserem Geschäft in Clervaux, wollen wir unsere Waren auch im Internet anbieten. Im Moment bin ich dabei sämtliche Artikel in unseren Onlineshop einzusetzen und zusammen mit dem Programmierer die letzten kleinen Makel auszubessern Ein weiteres Vorhaben ist die Umsetzung eines neuen, überarbeiteten Konzepts für das Anbieten unserer Waren auf nationalen Veranstaltungen rund um das Auto und dem Retro / Vintage Style.

Auf welche Leistung der vergangenen Jahre sind Sie besonders stolz?

Meine Firma ist noch sehr jung und trotzdem haben wir schon das Vertrauen vieler Kunden gewonnen. So war es uns möglich in dieser kurzen Zeit schon eine kleine Stammkundschaft aufzubauen, die in regelmäßigen Abständen bei uns einkauft. Des Weiteren haben wir sehr viele einheimische und ausländische Kunden und Besucher die uns für unser schönes Geschäft loben. All dieses macht mich sehr stolz und führt mir immer wieder vor Augen, dass ich bis jetzt alles richtig gemacht habe.

Welchen Herausforderungen müssen Sie sich in Ihrer Branche stellen?

Da die Eröffnung meines Unternehmens noch sehr rezent ist, kann ich diese Frage derzeit noch nicht beantworten.

Was würden Sie in ihrer Branche ändern ? Welche Rolle sollte Ihrer Meinung nach die Handelskammer spielen?

Es müsste unbedingt möglich sein, innerhalb von Europa, als Geschäftsmann direkt beim Hersteller, ohne Zwischenhändler, bestellen zu können. Wir nehmen im Laufe des Jahres an sehr vielen Veranstaltungen teil und bieten den Besuchern dieser Events eine große Auswahl an Produkten an. Leider kommt es in letzter Zeit immer öfters vor, dass Händler aus dem nahen und fernen Ausland auch an diesen Events teilnehmen und Ihre Produkte dann billiger anbieten können nur weil Sie diese direkt beim Hersteller bestellen konnten. Als lokaler Händler hat man da immer das Nachsehen. Uns wäre es wirklich wichtig, dass sich die Handelskammer, gemeinsam mit unseren Politikern, dieser Problematik annehmen würde.

Photos: Pierre Guersing

Im Dezember 2016 erfüllt Dominique Greth sich seinen Herzenswunsch und eröffnet sein Geschäft „Nick’s Diecast Corner“ in der Fußgängerzone im idyllischen Clervaux

Als Kind der Mittsechziger ist der heutige Geschäftsinhaber von „Nick’s Diecast Corner“ , Dominique Greth, immer noch dem Charme des Bulli erlegen...

... Einen echten Bulli sein Eigen zu nennen, das können nur sehr wenige von sich behaupten, daher hat Dominique Greth vor ungefähr 15 Jahren begonnen Miniaturmodelle seines Traumbullis zu sammeln, und so entstand seine Leidenschaft für das Modellauto

Neben den Modellen kommt auch der Bereich Retro / Vintage nicht zu kurz der dem Geschäft das gewisse Etwas des Flairs der 60er und 70er Jahre verleiht.